corpus

Haarver-
längerungen


Selbst Haarverlängerungen ist in Adobe Photoshop möglich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Haare zu verlängern. Ich zeig euch hier die einfache Variante.


     


 

 

 

Mit Brushes Haare bearbeiten, verlängern oder farblich umfärben
Man braucht nicht viel zeit und aufwendung um Haare zuverlängern, diverse Brushes macht die Arbeit viel einfacher und feiner als wenn man die einzelnen Haarpartien freihand nachzeichnet. Wenn ihr ein Bild von euch habt und eure Haare verlängern möchtet oder nicht sauber ausgeschnitten sind, könnt ihr sie mit Brushes bearbeiten, verlängern oder farblich umfärben.

1. Haare verlängern
Für die Haarverlängerung empfehle ich Brushes "auch wenn es ein klein wenig phantasie wirkt, aber auch das lässt sich mit weiteren Ebenen beheben".



 

 

 

 
Öffnet euer Bild was ihr bearbeiten wollt und erstellt dazu eine neue Ebene. In der leeren Ebene benutzt ihr den Brush, den ihr für eure Haarverlängerung verwenden möchtet. Am besten eigenet sich der Pinsel , stellt Deckkraft und Fluss auf 100%, dazu müsst ihr noch die Farbe auswählen die eure Haare hat. Ihr müsst nicht von ansatz an den Brush setzen und natürlich kann auch mehrere Brush verwenden werden. Jetzt ist es euch überlassen wie und wo die Haare verlängert werden soll.
Wenn der Brush auf der Duplizierten oder leeren Ebene vom Winkel nicht passt könnt ihr diese bei Bearbeiten - Freis transformieren schnell beheben. Ihr könnt ihn euch so hin ziehen oder drehen wir ihr ihn braucht.
Wenn ihr einzelne Partien oder Haarsträhnen noch ein wenig verlängern wollt, nehmt den Pinsel stellt ihn auf allgemeine Pinsel, Deckkraft 25% und stellt den Hauptdurchmesser auf 1 oder 2 px. Nun zoomt ihr die stelle näher ran mit der Lupe, nach und nach zieht ihr den Pinsel von der Haarpartie weg (durch die wiederholung  wird der gezogene Strich dunkler) und verlängert somit auch die Haarpartie.

Wenn euer Bild sehr Hochauflösend ist, empfielt sich der Kopierstempel . Erst Dupliziert ihr die Ebene, sucht ein passenden Brush aus und Kopiert eine Haarpartie ( Alt- Taste gedrückt halten und linksklick), dann setzt ihr den Kopierstempel an die stelle wo ihr das Haar verlängern wollt. Der Vorteil bei dem Kopierstempel ist, das die Haarstruktur und Glanz erhalten bleibt, was bei dem normalen Brush nicht möglich ist.

Es bleibt nicht aus, das der Brush möglich über Gesicht und/oder Kleidung geht. Dadurch das die leere Ebene oder die Duplizierte Ebene verwendet wurde, lässt sich der überflüssige Brush einfach wegradieren mit dem Radiergummi .

2. Haare berabeiten nach dem ausschneiden
Auch hier eignet sich der Brush sehr gut, da es meist unmöglich ist, die einzelnen Haarpartien auszuschneiden kann man auch hier den Brush verwenden. Das Prinzip folgt genau wie bei Haare verlängern nur mit dem unterschied das man nicht verlängert sondern nur die einzelnen Partien wiederherstellt.

3. Einzelne Haarpartien farblich umwandeln
Auch hier wieder wird der Brush angewendet. Bei Blonden Haare braucht man den Brush allerdings nicht, man Dupliziert die Ebene, man verändert den Farbton bei Bild - Anpassen - Farbton/Sättigung. Ist der gewünschte Farbton und Sättigung erreicht, radiert man die überflüssige Fläche weg. Bei schwarzen oder dunklen Haaren funktionert das Pinzip nicht. Ihr nehmt ein beliebigen Brush und wählt dazu eine Farbe, ihr könnt auch bei Bild - Anpassen - Farbton/Sättigung die Farbe anpassen die ihr wollt.


 

Damit es nicht wie draufgeklebt aussieht, könnt ihr noch mit einem anderen Brush drübergehen oder verwendet den Nachbelichter
. Es empfiehlt sich am ansatz an zu arbeiten um ein übergang zu schaffen.

 



Counter 20623 Besucher

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=