corpus

Die Protokoll-Palette


Die Protokoll-Palette
Über die Protokoll-Palette kannst du zu einem beliebigen Status des Bildes innerhalb der aktuellen Arbeitssitzung zurückkehren. Jedes Mal, wenn du ein Bild änderst, wird der neue Status des Bildes als Protokollobjekt in die Palette eingefügt.





Wenn du z. B. einen Teil eines Bildes auswählst, in diesem Bereich malen und den Bereich drehen, wird jeder Status separat in der Palette aufgeführt. Wenn du eine der Statusoptionen auswählst, nimmt das Bild das Aussehen an, das es zum Zeitpunkt dieser Änderung hatte. Von diesem Ausgangspunkt kannst du weiterarbeiten.

 

Du kannst die Protokoll-Palette auch verwenden, um einen Bildstatus zu löschen und um in Photoshop ein Dokument aus einem Status oder Schnappschuss zu erstellen.


 

Beachte beim Verwenden der Protokoll-Palette Folgendes:

  • Allgemeine Programmänderungen wie Änderungen an Paletten, Farbeinstellungen, Aktionen und Voreinstellungen, werden nicht in der Protokoll-Palette angezeigt, weil sie kein bestimmtes Bild betreffen.

  • Standardmäßig enthält die Protokoll-Palette die letzten 20 Objekte. Sie können die Anzahl der aufgeführten Versionen mithilfe einer Voreinstellung anpassen. Ältere Versionen werden automatisch gelöscht, um mehr Speicher für Photoshop freizugeben. Wenn eine bestimmte Version die gesamte Arbeitssitzung über in der Protokoll-Palette angezeigt werden soll, kannst du einen Schnappschuss dieser Version erstellen.

  • Die in der Protokoll-Palette angezeigten Statuseinträge und Schnappschüsse werden beim Schließen des jeweiligen Dokuments aus der Palette entfernt, sodass die Protokoll-Palette beim erneuten Öffnen eines Dokuments leer ist.

  • Am Anfang der Palette wird standardmäßig ein Schnappschuss des Originalstatus der Datei angezeigt.

  • Status werden am unteren Ende der Liste hinzugefügt. Der älteste Status befindet sich am Anfang der Liste, der neueste am Ende.

  • Jeder Status wird mit dem Namen des jeweils verwendeten Werkzeugs oder Befehls angezeigt.

  • Wenn du einen Status auswählst, werden standardmäßig alle nachfolgenden Status abgeblendet. So kannst du leicht erkennen, welche Änderungen verworfen werden, wenn du vom gewählten Status ausgehend weiterarbeitst.

  • Standardmäßig wird bei der Auswahl eines Status und der anschließenden Änderung des Bildes jeder nachfolgende Status gelöscht.

  • Nach Auswahl eines Status und Änderung des Bildes (wodurch jeder nachfolgende Status gelöscht wurde), kannst du über den Befehl „Rückgängig“ die letzte Änderung rückgängig machen und dadurch die gelöschten Status wiederherstellen.

  • Wenn du einen Status löschst, wird standardmäßig auch jeder nachfolgende Status gelöscht. Wenn du „Nicht-lineare Protokolle sind zulässig“ aktivierst, bleiben beim Löschen eines Status alle andere erhalten.

 

Verwenden der Navigator-Palette
Über die Miniaturansicht in der Navigator-Palette kannst du die Grafiken schnell in einer anderen Ansicht anzeigen. Das rot farbige Rechteck im Navigator (der so genannte Vorschaubereich) entspricht dem aktuell angezeigten Bereich im Dokumentfenster.

  • Zum Anzeigen der Navigator-Palette wählst du „Fenster“ > „Navigator“.

  • Zum Ändern der Zoomstufe gibst du einen Wert in das Textfeld ein, klicke auf die Schaltfläche „Auszoomen“ oder „Einzoomen“ oder ziehe den Schieberegler für den Zoom.

  • Zum Verschieben der Ansicht eines Bildes ziehe den Vorschaubereich in der Bildminiatur. Du kannst auch auf die Bildminiatur klicken, um den sichtbaren Bereich zu bestimmen.

  • Wenn du die Farbe für den Vorschaubereich ändern möchtst, wählen den Palettenmenü den Eintrag „Paletten-Optionen“. Wähle den Popup-Menü „Farbe“ eine voreingestellte Farbe oder doppelklick auf das Farbfeld, um eine eigene Farbe zu wählen.

 

Counter 20587 Besucher

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=